Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Kostenlose und kompetente Beratung
Sicher Einkaufen - mit Shopsiegel
Hotline 09903 942334

Häufige Fragen zu Metallgerätehäusern.

 Auf das Material kommt es an - Gerätehäuser aus Metall

Sie wünschen sich ein modernes und stilvolles Metall-Gerätehaus für Ihren Garten oder Hof? Wenn Sie nach einer praktischen Stauraumlösung suchen, dann sind unsere Metallgerätehäuser genau das Richtige für Sie. Wir führen Metallgerätehäuser von Hörmann, Siebau, Wolff-Finnhaus und Spacemaker.

Die Vorteile von Metallgerätehäusern im Überblick!

  • Kein Pflegeaufwand: Stahlblech muss nicht gestrichen oder anderweitig behandelt werden
  • Feuerverzinktes Metall ist korrosionsfrei
  • Robust, stabil und witterungsbeständig
  • Feuerverzinktes und einbrennlackiertes Metall ist Jahrzehnte lang haltbar ohne zu verwittern oder spröde zu werden
  • Leicht zu reinigen
  • Feuerfest 
  • Formstabil
  • Keine Instandhaltungskosten

 

Montage:

Ein Metallgerätehaus muss auf einem festen und ebenen Untergrund befestigt werden. Dieser kann aus einer Betonplatte oder eine gepflasterten Fläche bestehen. Bei der Montage auf diesem Untergrund ist kein weiterer Boden mehr erforderlich. Ausnahme: Die Siebau Gardenboxx, diese ist mit einem stabilen Holzboden ausgestattet (hier genügt ein fester und ebener Untergrund).

Welche Arten der Fundamentausführung gibt es?

Eine gute und preiswerte Lösung sind im Sand oder Kies verlegte Gehwegplatten. Die Stein-Platten müssen so beschaffen sein (Größe und Stärke), das ein verdübeln gewährleistet werden kann. Die Pflasterfläche ist mit einem Betonkeil oder Randsteinen einzufassen, um eine Verschiebung der Platten zu verhindern. Eine mit Betonstahl armierte Fundamentplatte (ca. 10 - 12 cm dick) ist die beste, aber auch kostenintensivste Fundamentlösung. Auch bei dieser Fundamentvariante ist darauf zu achten, dass unter den Bodenprofilen kein Wasser in das Gerätehaus eindringen kann.
Für Schäden durch unzureichend befestigte Gerätehäuser kann keine Haftung übernommen werden.

 

Bodenpflaster

 

Was ist bei der Fundamentgestaltung zu beachten?

Beim Erstellen der Fundamentplatte bzw. einer anderen Variante der Fundamentausführung ist unbedingt eine ca. 160 µm dicke Kunststofffolie unter das Fundament bzw. unter den Betonplatten einzubauen. Werden handelsübliche Betonplatten (Gehwegplatten) in Sand oder Kies verlegt, ist schon beim Verlegen der Platten darauf zu achten, dass die Kunststofffolie nicht über die Hausaussenkante hinausragt. (An den Seitenwänden abfließendes Regenwasser muss zwischen den Betonplattenfugen einsickern können). Wird auf die Kunststofffolie verzichtet oder mangelhaft eingebaut, kann die aufsteigende Bodenfeuchtigkeit zu Kondensation an den Blechen und zu Korrosion der eingestellten Geräte führen. Weiters ist darauf zu achten, dass kein Niederschlagswasser unter den Bodenprofilen in das Gerätehaus eindringen kann.

Wie befestigt man das Metallgerätehaus am Fundament?

  • Mit Schrauben und Dübeln.


Sind die Befestigungen für den Bodenrahmen im Lieferumfang enthalten?

  • Nein.


Braucht man eine Baugenehmigung?

Wer „sicher“ gehen möchte, der erkundigt sich am besten bei der Baubehörde (Gemeinde), denn die Handhabung ist teilweise von Ort zu Ort unterschiedlich.

Wie lange dauert der Zusammenbau?

  • Dies hängt von einigen Faktoren ab:

  • Geschicklichkeit der „Monteure“

  • Wetterbedingungen (nie bei Wind aufbauen!)

  • Platzverhältnisse

  • In der Regel benötigen 2 Personen ca. 4-7 Stunden (Je nach Größe).


Abmessungen:

Das Außenmaß wird immer inklusive Dachüberstand angegeben. Diese Vorgehensweise ist handelsüblich und macht Sinn, wenn ein Kunde das Metallhaus zwischen Garagenwand und Hauswand einbauen möchte, bzw. wird dieses Maß benötigt, wenn der Kunde das Metallhaus in seinem Schrebergarten aufstellen möchte, denn hier gibt es je nach Bundesland gewisse Vorgaben für die überdachte verbaute Fläche (darf oftmals nicht mehr als 24 m² gesamt überdachte Fläche sein ). Somit muss die Machbarkeit vor dem Kauf kundenseitig geklärt werden

Beim Fundamentmaß wird das Aussenmaß (inkl. Dachüberstand) empfohlen.

  • Das Fundamentmaß (Betonfundament oder gepflastere Fläche).

  • Ein Fundament, das mit der Hauswand außen abschliessen würde hätte nicht ausreichend Stabilität und könnte durch die Verschaubung Risse bekommen.

  • Wenn das Fundament auf einer Rasenfläche steht kann man einfach mit dem Rasenmäher über die Platten / Konstruktion fahren und hat somit kein großes Arbeitsaufkommen. Wenn der Rasen bis an die Hauswand geht müsste man mit einer Rasenschere oder einem Trimmer arbeiten.

  • Sollte das Haus auf dem Rand aufgestellt sein, so würde ein größeres Fundament teilweise das Spritzwasser abhalten welches sonst gegen die Hauswand spritzen könnte.


 

Hier geht es zu unseren Angeboten!

 

Egal, für welches Metall-Gerätehaus Sie sich entscheiden – nehmen Sie sich Zeit! Natürlich stehen wir Ihnen dabei gerne telefonisch unter 09903 942334 zur Seite. Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.